Nach der bisher wohl besten Saisonleistung und dem Sieg gegen den bis dato verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Dill-Katzenfurt spielen die Badestädter ab sofort eine gewichtige Rolle im Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga 1.
Das Team um Kapitän Andreas Klauser ließ sich bei der Aufstellung etwas einfallen und war somit für den Favoriten schwerer auszurechnen.
Zu Beginn traf Leonid Wagner im 10-Ball auf Stefan Hoffmann und unterlag deutlich mit 0:4, wobei der Wildunger aber die eine oder andere Chance zum Spielgewinn nicht nutzen konnte.
Der Ausgleich gelang Frank Cholibois im 9-Ball beim Duell der alten Bekannten gegen Uwe Schmidt. Frank Cholibois führte schnell mit 4:1, dann wurde es noch einmal eng, aber letztlich ging der Punkt mit 5:3 nach Bad Wildungen.
Danach gewann Andreas Klauser eine hart umkämpfte 8-Ball-Partie gegen Jens Bernhardt mit 4:3.
Die 3:1-Pausenführung stellte Andreas Hoppe durch einen 50:45-Erfolg im 14/1 gegen Rene Ojeda sicher; er benötigte 21 Aufnahmen bei einer Höchstserie von 14 Kugeln.
Im zweiten Durchgang legte Andreas Hoppe im 10-Ball durch einen 4:3-Erfolg gegen Bernhardt nach.
Frank Cholibois war es vorbehalten durch ein 4:2 im 8-Ball gegen Ojeda den Sieg unter Dach und Fach zu bringen.
Danach konnte Andreas Klauser im 14/1 gegen Schmidt befreit aufspielen und siegte mit 50:33 nach 21 Aufnahmen bei einer Höchstserie von 12 Kugeln.
Die Badestädter liegen weiter auf dem dritten Tabellenplatz, nun aber nur noch drei Punkte hinter dem neuen Tabellenführer aus Bissenberg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen