Zum Auftakt der Rückrunde in der Bezirksliga mussten die Wildunger einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Im Duell mit den Bissenbergern hatten die Spieler um Kapitän Andreas Klauser die Chance punktgleich die Tabellenführung zu übernehmen.
Die Gäste traten auch nur mit drei Mann an, so dass man sogar schon mit 2:0 in Führung lag, bevor die erste Kugel gelocht war.
Am Anfang lief alles nach Plan – Andreas Klauser gewann im 8-Ball mit 4:0 gegen Adnan Yalcin und Frank Cholibois besiegte Daniel Benner im 9-Ball mit 5:2.
Andreas Hoppe hatte es im 14/1 mit Werner Runge zu tun – der Neu-Wildunger hielt lange gut mit, musste sich aber mit 38:50 nach 16 Aufnahmen bei einer Höchstserie von 9 Kugeln doch geschlagen geben.
Somit stand es zu Beginn der Rückrunde nach zwei Siegen und zwei kampflos erhaltenen Zählern bei einer Niederlage 4:1 für Wildungen.
Leo Wagner fand im 10-Ball gegen Yalcin nie zu guter Form und unterlag mit 1:4.
Frank Cholibois lag gegen Werner Runge im 8-Ball schnell mit 0:3 zurück, kämpfte sich auf 2:3 heran und vergab die Chance zum Ausgleich, so dass am Ende eine 2:4-Niederlage zu Buche stand.
Klauser´s Leistung im 14/1 gegen Benner war letztlich deutlich zu schwach; er verlor mit 12:50 nach 8 Aufnahmen bei einer Höchstserie von 6 Kugeln.
Nun liegen die Badestädter in der Tabelle auf dem dritten Platz und sie dürfen sich keinerlei Ausrutscher erlauben, soll am Ende doch noch Platz 1, oder zumindest die Vizemeisterschaft rausspringen, die zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen